Energie

 

Globale Klimaschutzagenda

Mittelpunkt der globalen Klimaschutzagenda ist die Senkung des Energieverbrauchs und die Verbesserung der Energieeffizienz. Grund hierfür ist, dass in der Entwicklung unseres Wirtschaftssystems die Steigerung der Wirtschaftsleistung nahezu linear mit einer Steigerung des Energiebedarfs einherging.

Die Vereinten Nationen und die Weltbank gehen von einer Verdreifachung der Wirtschaftsleistung bis zum Ende dieses Jahrhunderts aus. Vor dem Hintergrund der aktuellen Klimabelastung hätte dies dramatische Folgen, wenn der Energieverbrauch nicht ohne Zeit zu verlieren von der Steigerung der Wirtschaftsleistung entkoppelt wird. Die aktuelle Weltwirtschaft verursacht eine Steigerung der CO2-Konzentration in der Atmosphäre von 2 ppm jährlich. Selbst wenn die Weltwirtschaft nicht mehr wächst, wäre demzufolge die CO2-Konzentration bereits im Jahr 2040 bei 450 ppm – der Grenzwert, der für das Ziel der Begrenzung des Temperaturanstiegs von 2 Grad Celsius festgelegt wurde.

Einfluss der Unternehmen

Unternehmen haben einen wesentlichen Einfluss auf die Entkopplung der Energiesteigerung von der Wertschöpfung. Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Organisation in die Lage zu versetzen, einen systematischen Ansatz zur Messung und ständigen Verbesserung Ihrer Energieeffizienz zu erreichen. Ungeachtet der Art, Größe und Komplexität des Unternehmens, der Produkte oder Dienstleistungen können durch Analyse der Tätigkeiten und der Wirkung auf die energiebezogene Leistung Effizienzverbesserungen erzielt werden.

Zu unsere Leistungen zählen unter Anderem die Implementierung von Energiemanagementsystemen und interne Audits gemäß ISO 50001 sowie externe Energieaudits gemäß § 9 EEffG.

Schreiben Sie uns! Wir freuen uns, von Ihnen zu hören

Nachhaltigkeit ist eine Verantwortung gegenüber zukünftigen Generationen. Haben wir Ihr Interesse an nach­haltiger Unternehmens­entwicklung geweckt?

6 + 7 =

Folgen Sie uns auf Facebook

Ingenieurbüro für Wirtschaftsingenieurwesen